Shimeji - Der Buchenpilz


Warenkunde

Der Shimeji – auch Buchenpilz genannt, da er in der Natur bei Laubbäumen wächst – ist ein würziger Pilz mit Nussaroma. Er ist sehr zart im Genuss, behält seine helle Farbe auch gekocht und bleibt bissfest. Eine wahre Gaumenfreude für die moderne Küche und eine Bereicherung von traditionellen Gerichten. Den Shimeji gibt es weiss und braun.

 
Produktion

Grundlage für die Produktion von Shimeji ist ein spezieller Nährboden aus Holzhäcksel oder Sägespänen, das so genannte Substrat. Diesem werden Shimejisporen, das Mycel, beigemischt. Das mit dem Mycel durchwachsene Substrat wird in Plastikbeutel (2-3 kg) abgefüllt.
In der Durchwachsphase werden die Substratbeutel in einem Kulturraum während 15-17 Wochen bei möglichst gleichmässigen Tempera-turen gelagert. Danach erfolgt die Umlagerung in den Ernteraum. Dort erscheinen nach 14-20 Tagen die ersten Fruchtkörper. Nach ca. 30 Tagen können die Pilze in Handarbeit von den Blöcken geschnitten werden.

Handhabung

Der Shimeji wird kochfertig angeboten, muss weder geschält noch gewaschen werden (kann mit einem trockenen oder feuchten Küchen-papier abgerieben werden). Er ist bis zu 10 Tagen im Kühlschrank haltbar, darf jedoch nicht luftdicht aufbewahrt werden.
Er ist vielseitig verwendbar:
gekocht, gebraten, gedünstet. Der Shimeji kann aufgewärmt genossen werden. Resten sollten jedoch gut gekühlt aufbewahrt.